Innovativ und dennoch sicher – ein Paradoxon? Eine strukturierte Literaturrecherche

Innovativ und dennoch sicher – ein Paradoxon? Eine strukturierte Literaturrecherche

Bachelor thesis

Durch die Digitale Transformation erschließen sich Unternehmen gänzlich neue Geschäftsmodelle mit neuen, teils hochinnovativen Produkten. Dabei spielt der Zeitpunkt der Markteinführung dieser Produkte aus Wettbewerbssicht eine erhebliche Rolle, um möglichst schnell einen großen Marktanteil zu erschließen und Wettbewerber den erfolgreichen Markteintritt zu erschweren. Die notwendige Geschwindigkeit und Agilität stellen insbesondere große Unternehmen und Konzerne vor erhebliche Herausforderungen. Gleichzeitig untermauern eine zunehmende Anzahl Vorfälle in den letzten Monaten, dass das Thema Cybersecurity durch die Digitalisierung ebenfalls an Bedeutung gewinnt. Insbesondere aus Sicht der Digitalisierungs- und Innovationsteams wird die Cybersecurity-Funktion dabei oftmals als Verhinderer wahrgenommen, die mit schwierig umzusetzenden Vorschriften dem schnellen Markteintritt neuer Produkte im Wege steht.

Zielsetzung der Arbeit

Im Rahmen der ausgeschriebenen Arbeit soll eine strukturierte Literaturrecherche & -analyse zum Konflikt bzw. der Vereinbarkeit von Digitalen Innovation und Informationssicherheit durchgeführt werden. Ziel ist die Erstellung eines Frameworks zur Kategorisierung gefundener Arbeiten und das davon ausgehende Aufzeigen eventueller Forschungslücken.

Voraussetzungen

• Starkes inhaltliches Interesse am Thema

• Ausgeprägte analytische und konzeptionelle Fähigkeiten

• Hohes Engagement und Sorgfalt

Beginn/Betreuer

Beginn ab sofort. Bei Interesse bitte melden bei:

Sebastian Heierhoff

heierhoff@is.tu-darmstadt.de;

Tel.: 0151 / 40 25 01 33

Announcement as PDF