Themen

Themen der Vorträge

In-Memory Technologie – Treiber spannender Big-Data-Innovationen

Prof. Dr. Christoph Meinel, Institutsdirektor und CEO Hasso-Plattner-Institut GmbH

Die am Hasso-Plattner-Institut erforschte In-Memory Datenverarbeitung und die Nutzung der darauf fußenden In-Memory Datenbank SAP-HANA macht die Verarbeitung riesiger Datenmengen – der berühmten Big Data – in nahezu Realzeit möglich. Der Vortrag geht kurz auf die Geschichte der In-Memory-Technologie ein als eine gelungene Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, und beschreibt dann, wie die In-Memory Technologie in verschiedenen Anwendungsgebieten sehr erfolgsversprechend angewendet werden kann, um in Realzeit Sicherheitsanalysen in Netzwerken durchzuführen, Social Media zu analysieren oder die Idee der personalisierten Medizin Wirklichkeit werden zu lassen.

Security Monitoring – Sicherheitszugewinn durch Big Data

Axel Gruner (Fujitsu TDS GmbH)

Die TDS ist der Betreiber der Fujitsu Rechenzentren in Zentraleuropa. Bestandteil der Sicherheitsleistungen ist die Überwachung sämtlicher Serversysteme und Infrastrukturkomponenten. Die Herausforderung dabei ist einerseits die Menge der unterschiedlichen Datenquellen zu managen und andererseits die kontinuierlich entstehende Masse an Daten zu korrelieren und zu verdichten. Das Ziel ist es als Ergebnis klar abgegrenzte und nach Relevanz bewertete Sicherheitsvorfälle zur manuellen Weiterbearbeitung zu erstellen.

Bei der dann erfolgenden forensischen Weiterbearbeitung der Sicherheitsvorfälle spielt die Geschwindigkeit in der die Daten fallweise unterschiedlich verknüpft und ausgewertet werden können eine elementare Rolle für den Erfolg des Sicherheitsbetriebs.

Axel Gruner verantwortet das Security Operations Center, den für diese Aufgabe zuständigen Unternehmensbereich. In einem sehr praxisorientierten Vortrag stellt er die Herausforderungen und Mehrwerte dieser Sicherheitsüberwachung dar.

Security und Privacy by Design

Professor Dr. Eric Bodden (Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT)

In der Forschung vollzieht sich derzeit ein Wandel von der reaktiven zur proaktiven IT-Sicherheit. Statt Schwachstellen im Betrieb zu „patchen“, sollen Schwachstellen weitgehend vermieden oder in ihrer Wirkung stark begrenzt werden. Der Vortrag gibt einen Überblick zu diesem Thema und präsentiert einige aktuelle Forschungsprojekte und -ergebnisse.

Wirtschaftsspionage – Methoden und Ziele der Angreifer und welche Schutzkonzepte gibt es?

Manfred Ries (Hessisches Landesamt für Verfassungsschutz, Dezernat Spionageabwehr/Wirtschaftsschutz)

Das Hessische Landesamt für Verfassungsschutz informiert mit seinem Vortrag über die Gefahren der Wirtschaftsspionage. Gerade in innovativen kleinen und mittelständischen Unternehmen wird schnell übersehen, welche Konsequenzen ein Spionageangriff mit sich bringen kann.

Sie erfahren anhand anschaulicher Beispiele Wissenswertes über die Methoden der Angreifer und lernen gleichzeitig Lösungsmöglichkeiten kennen.

Sicherheit in der Human Centric Intelligent Society – Herausforderungen und Technologien einer hochvernetzten Welt

Harry Schäfle (Fujitsu)

Die Welt wird zunehmend vernetzter. Aktuelle Technologien und Trends wie etwa Cloud Computing, Big Data und benutzerzentrierte Mobilität haben nicht nur Auswirkungen auf unser Leben und unsere Arbeit. Auch das Thema IT-Sicherheit rückt immer mehr in den Blickpunkt und spielt bei all den genannten Aspekten eine Rolle.

In diesem Vortrag werden praxisbezogene Aspekte eines führenden IT-Unternehmens zum Umang mit IT-Sicherheit im Zusammenhang mit aktuellen Technologien beschrieben und anhand von spannenden Beispielen dargestellt.